Anlagenbau

headerbild meisser reworked

Unsere Technikumsanlage zur Entwicklung und Überprüfung insbesondere von Rezepturen für Kunstharze und Kunststoff-Dispersionen wurde umfassend modernisiert und ergänzt. Nach ihrer Verlagerung vom ehemaligen RHE-Standort in Sankt Augustin zum zentralen MEISSNER-Forschungs- und Entwicklungsstandort in Immekeppel wurde die Technikumsanlage nunmehr erfolgreich in Betrieb genommen.

Zusammen mit einem Kunden der MEISSNER-Produktgruppe RHE Händel Engineering wurden dabei kundenspezifische Neuentwicklungen zur Kunstharzherstellung im Technikumsmaßstab untersucht und auf ihre Umsetzbarkeit in die Großtechnik überprüft.

Die vielseitig einsetzbare Technikumsanlage inklusive einer tatkräftigen Unterstützung durch spezialisiertes MEISSNER/RHE-Personal steht interessierten Kunden nach Absprache zur Verfügung.

Für weitergehende Informationen über mögliche Versuchsdurchführungen und anfallende Kosten bei der Nutzung der Technikumsanlage wenden Sie sich bitte an unsere Produktgruppe RHE.

//